Medienmitteilung vom 05.11.2018 zu BrokerConvent 2018

2018-11-05T15:31:26+00:005. November 2018|

Medienmitteilung, Zürich 05.11.2018

 

BrokerConvent 2018

IG B2B-Awards: Innovative Treiber der Digitalisierung geehrt

 

Zürich, 5. November 2018 – Im Rahmen des BrokerConvents 2018 trafen sich am 31. Oktober rund 300 Exponenten der Versicherungsbranche in Bern zum Austausch. Erstmals wurden dieses Jahr die IG B2B-Awards vergeben. Mit ihnen zeichnet die Organisation Unternehmen aus, die sich bei der Vorantreibung der digitalen Lösungen der IG B2B besonders hervorgetan haben.

 

Per Online-Voting stimmten die Mitglieder der IG B2B ab, welche Unternehmen 2018 den grössten Schritt bei der Umsetzung der IG B2B-Kernprozesse gemacht haben. Die diesjährigen Gewinner sind:

  • Kategorie Broker: Projektgruppe winVS (Aon, Funk, S&P, VCW, Arisco)
  • Kategorie Versicherer: AXA Versicherungen AG
  • Kategorie Brokersoftwarehersteller: winVS software AG

 

Der IG B2B-Vorstand ehrte zudem die Initianten der BrokerInitiative 2018 mit einem Sonder-Award für spezielle Verdienste für den Verein. Sie haben es in kürzester Zeit geschafft, den Standards der IG B2B im Brokermarkt zum entscheidenden Durchbruch zu verhelfen.

 

Digitalisierung aller Kernprozesse bis 2020

Am BrokerConvent präsentierten die Initianten Pascal-Henri Vuillemier (CGA) und Paul Berchtold (Aon) den Zwischenstand der BrokerInitiative 2018. Diese sieht bei den Versicherern eine Schritt-für-Schritt-Umsetzung einheitlicher, digitaler Kernprozesse vor. Basis hierfür ist der von der IG B2B entwickelte DXP-Service. Dieser ist bereits heute Standard im Brokermarkt und fungiert als zentrale Datenscheibe. Bis Ende 2020 sollen alle Kernprozesse im Brokermarkt digitalisiert sein und über den DXP-Service laufen.

 

Eine Plattform mit Zukunft
Die IG B2B hat sich in den letzten Jahren zum Haupttreiber der Digitalisierung im Brokermarkt entwickelt. Christian Hoffmeister, Bestsellerautor und Geschäftsführer des DCI-Institute in Hamburg, führte in seinem Referat aus, welches weitere Potential in der IG B2B steckt. Er zeigte auf, wie die bereits vorhandenen IG B2B-Instrumente (Branchenstandards und Transaktionsplattform) vergleichbar sind mit den Grundlagen moderner digitaler Plattformen wie Amazon, Uber oder Apple. Er präsentierte Ideen, wie die IG B2B diese Basis für sich nutzen könnte. Wie so etwas aussehen könnte, präsentierte Christian Lory von Five Informatik am Vormittag mit dem neuen DXS-Service im Rahmen der Ateliers. Die Ideen stiessen in einer anschliessenden Panel-Diskussion auf Versicherer- und Brokerseite auf grosses Interesse.

 

IG B2B und Blockchain: eine Vision
Die IG B2B stellte zudem eine gemeinsam mit inacta, etherisc und der Kalaidos Fachhochschule verfasste Studie zum Thema Blockchain im Ökosystem von Versicherern und Brokern vor. An der Studie mitgewirkt haben rund 20 Unternehmen aus dem Kreise der Mitglieder.

 

Ziel der Studie war die Analyse von Möglichkeiten der Blockchain für die Mitglieder der IG B2B. Die Studie kam zum Schluss:  Die IG B2B und ihr Ökosystem eignen sich hervorragend für Blockchain-Anwendungen, da viele Grundlagen bereits vorhanden sind. Sie schlägt vor, dass sich die IG B2B intensiver mit der Technologie beschäftigen und einen “Proof of Concept” machen soll. Die Studie kann bei der IG B2B-Geschäftsstelle bezogen werden.

 

ACA ist neuer Strategischer Partner
Die  Association des Courtiers en Assurances (ACA) wurde als neuer Strategischer Partner der IG B2B vorgestellt. Die Brokervereinigung aus der Romandie will sich in dieser neuen Rolle verstärkt für die Digitalisierung und die Themen der IG B2B in der Romandie einsetzen. Dazu Loïc Dubost, Präsident der ACA: “Es ist uns ein grosses Anliegen, dass der Brokermarkt Zugang zu den neuen technologischen Möglichkeiten erhält und damit auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleibt. Insbesondere für kleine und mittlere Broker geht dies nur gemeinsam, weil sie alleine nicht immer über das hierfür notwendige Know-how und die Ressourcen verfügen. Die IG B2B bietet dazu eine neutrale Plattform. Wir wollen mit unserer Mitgliedschaft die Vision der IG B2B sichtbar unterstützen und die Projekte der IG B2B in der Romandie aktiv fördern.”

 

 

Über IG B2B

Die im Jahr 2003 gegründete IG B2B for Insurers + Brokers verbindet die Interessen von Versicherern, Brokern und Softwareherstellern in Bezug auf die Ausgestaltung des elektronischen Geschäftsverkehrs im Schweizer und Liechtensteiner Brokermarkt. Als nicht gewinnorientierte und neutrale Organisation erarbeitet die IG B2B branchenweite Standards zur elektronischen Kommunikation zwischen Versicherern und Brokern und stellt diese ihren Mitgliedern zur direkten Nutzung und Entwicklung spezifischer Lösungen zur Verfügung. Zusätzlich betreibt sie die zentrale Transaktionsplattform (DXP-Service) zum Austausch von Informationen und Daten im Schweizer Versicherungs- und Brokermarkt.

 

Heute sind über 90 Prozent der Versicherungsbroker und mehr als 20 der grössten Versicherer in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein Mitglied des Vereins. Im Rahmen des Projekts BrokerInitiative 2018 haben sich die Technologien und die Kernprozesse der IG B2B im vergangenen Jahr als Branchenstandard durchgesetzt. Bereits über 100 Broker, darunter alle Marktführer, alle grossen Versicherungsgesellschaften und alle grossen Brokersoftwarehersteller arbeiten aktuell an der Umsetzung des Zielbildes eines digitalen Brokermarktes.

 

Mehr zur BrokerInitiative 2018: www.igb2b.ch/produkte/brokerinitative-2018

Mehr zum IG B2B-Award und den Gewinner-Projekten: https://www.igb2b.ch/ig-b2b-award-2018/

Mehr zum Brokerconvent 2018: https://www.igb2b.ch/brokerconvent-2018-die-digitalisierung-treibt-den-markt/

 

Kontakt für Medienschaffende:

Michael John, Präsident IGB2B für Insurers + Brokers

Mail: michael.john@igb2b.ch

Tel.: 079 433 78 58