Medienmitteilung

 

IG B2B BrokerInitiative 2018

Digitalisierung des Brokermarktes: Versicherer und Broker wollen Durchbruch gemeinsamer Standards erreichen

 

Zürich, 3. November 2017 – Gemeinsame Standards sind Bedingung für eine effiziente Zusammenarbeit im digitalen Raum. Mit der BrokerInitiative 2018 wollen 22 der wichtigsten Broker die Kernprozesse im Schweizer Versicherungsmarkt flächendeckend vereinheitlichen. Die Basis bildet der DXP-Service der IG B2B.

 

Die BrokerInitiative wurde im Rahmen des BrokerConvents 2017 am 2. November in Bern vorgestellt. Ziel der Initiative ist es, dass alle Beteiligten am Versicherungsmarkt – Versicherer, Broker und Hersteller von Brokersoftware – für ihre Zusammenarbeit untereinander einheitliche, digitale Prozesse anwenden. Die IG B2B hat hierfür den DXP-Service entwickelt, der die automatisierte Übermittlung von standardisierten Informationen ermöglicht. Die Abwicklung der Kernprozesse über den DXP-Service wurde bereits von innovativen Versicherern und Brokern getestet. Nun sollen die aus der Automatisierung entstehenden Mehrwerte allen Marktteilnehmern im Brokermarkt zugänglich gemacht werden.

«Unsere Vision ist es, dass alle Marktteilnehmer den DXP-Service für sämtliche Kernprozesse anwenden. Auf dieser Basis wollen wir die Qualität und die Effizienz der Zusammenarbeit optimieren», sagt Michael John, Präsident der IG B2B.

 

Broker machen ersten Schritt

Die BrokerInitiative 2018 wird von den 22 namhaftesten Brokern der Schweiz lanciert. Sie gehen den ersten Schritt und werden künftig die Kernprozesse via DXP-Service mit den Versicherern abwickeln. Die IG B2B definiert acht Kernprozesse – von Provisionierung über Offertwesen bis hin zu Information und Kommunikation.

 

«Die Kundenerwartungen haben sich in den letzten Jahren gewandelt. Die Instrumente und Services der IG B2B helfen Brokern und Versicherern, den neuen Bedürfnissen gerecht zu werden», sagt Mit-Initiant Felix Jenny, CEO Aon Schweiz AG.

 

Umsetzung aller Kernprozesse bis 2020

Die BrokerInitiative 2018 sieht bei den Versicherern eine Schritt-für-Schritt-Umsetzung aller acht Kernprozesse vor. Parallel dazu implementieren die Brokersoftwarehersteller bis Ende 2018 die vorhandenen Kernprozesse der IG B2B in ihre Software, damit die Broker diese bereits nutzen können. Bis Ende 2020 sollen alle Kernprozesse im Brokermarkt digitalisiert sein und über den DXP-Service laufen.

 

Über IG B2B

Die 2003 gegründete IG B2B for Insurers + Brokers verbindet die Interessen von Versicherern, Brokern und Softwareherstellern in Bezug auf die Ausgestaltung des elektronischen Geschäftsverkehrs im Brokermarkt.

Als nicht gewinnorientierte und neutrale Organisation erarbeitet die IG B2B branchenweite Standards zur elektronischen Kommunikation zwischen Versicherern und Brokern und stellt diese ihren Mitgliedern zur direkten Nutzung und Entwicklung spezifischer Lösungen zur Verfügung.

www.igb2b.ch

 

Kontakt für Medienschaffende:

Michael John, Präsident IGB2B für Insurers + Brokers

Mail: michael.john@igb2b.ch

Tel.: 079 433 78 58

 

Die Medienmitteilung sowie Bilder vom BrokerConvent 2017 finden Sie unter: